DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Inhaltsverzeichnis

 

  1.0   Verantwortung für die Datenverarbeitung

  2.0   Begriffsbestimmungen

  3.0   Verarbeitung personenbezogener Daten

  4.0   Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten oder besonderer personenbezogener Daten

  5.0   Rechtmäßigkeit der Verarbeitung

  6.0   Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten

  7.0   Cookies 

  8.0   Datenweitergabe an Geld-und Kreditinstitute, SOFORT GmbH und PayPal

  9.0   Ihre Rechte

10.0   Rechtliche Grundlagen

Vorwort

Ich freue mich sehr über Ihr Interesse an meinem Unternehmen.

Diese Datenschutzerklärung  dient als Information der Besucher meiner Website über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung, Nutzung und Verarbeitung personenbezogener Daten durch mich. Ferner werden betroffene Personen über die ihn zustehenden Rechte aufgeklärt.

Der Datenschutz hat für mich einen besonders hohen Stellenwert. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und der besonderen personenbezogenen Daten ist mir äußerst wichtig. Soweit die gesetzlichen Bestimmungen es erlauben oder Sie darin eingewilligt haben, erfolgt die Verarbeitung der personenbezogenen Daten und die der besonderen personenbezogenen Daten durch mich stets vertraulich.

Die Nutzung meiner Website ist grundsätzlich ohne Angaben von personenbezogenen Daten möglich. 

Um eine der Leistungen in Anspruch zu nehmen, ist es jedoch erforderlich, personenbezogene Daten zu verarbeiten. 

Im Falle dieser Notwendigkeit und besteht für eine derartige Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage hole ich generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein. Diese Einwilligung der betroffenen Person erfolgt gemäß der Gesetzesgrundlage des Artikel 6 Absatz1 lit. a oder Artikel 9 Absatz 2 lit.a der DSGVO.

Bei der Eingabe der persönlichen Daten, wie z.B. Name, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer sowie Email-Adresse in den dafür vorgesehenen Feldern erfolgen diese Angaben von Seiten des Nutzers ausdrücklich auf freiwilliger Basis.

Die Datenübertragung im Internet ist grundsätzlich Sicherheitsrisiken unterlegen. Daher kann ein Schutz im vollen Umfang vor dem Zugriff durch Fremde realistisch nicht gewährleistet werden. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, die personenbezogene Daten oder die besonderen personenbezogenen Daten (z.B. Gesundheitsdaten) alternativ auf postalischem oder telefonischem Wege an mich zu übermitteln.

 

1.0   Verantwortung für die Datenverarbeitung


        Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist

        Wencke Hecht

        Unter’m Kappenberg 53

        32547 Bad Oeynhausen

        Kontaktdaten:

        0170/8117117

        mail@wenckehecht-beckenboden.com

2.0   Begriffsbestimmungen - Artikel 4 DSGVO

        Im Sinne dieser Verordnung bezeichnet der Ausdruck:

2.1   "personenbezogene Daten"

  •   alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden "betroffene Person") beziehen

  •   als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftliche, kulturellen oder sozialen               Identität diese natürlichen Person sind, identifiziert werden kann 

2.2   "Verarbeitung"

  •   jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit      personenbezogenen Daten, wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder        Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung

2.3   "Einschränkung der Verarbeitung"

  •   die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken

2.4   "Verantwortlicher"

  • die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden

2.5   "Auftragsverarbeiter"

  • eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet

2.6   "Empfänger"

  • eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. 2Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung

2.7   "Dritter"

  • eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten

2.8   "Einwilligung"

  • der betroffenen Person jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist

2.9   "Gesundheitsdaten"

  • personenbezogene Daten, die sich auf die körperliche oder geistige Gesundheit einer natürlichen Person, einschließlich der Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen, beziehen und aus denen Informationen über deren Gesundheitszustand hervorgehen

2.10   "Unternehmen"

  • eine natürliche oder juristische Person, die eine wirtschaftliche Tätigkeit ausübt, unabhängig von ihrer Rechtsform, einschließlich Personengesellschaften oder Vereinigungen, die regelmäßig einer wirtschaftlichen Tätigkeit nachgehen

3.0   Verarbeitung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten sind individuelle Einzelangaben , die sich persönlich oder sachlich auf eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person beziehen. Dazu zählen z.B. besondere Merkmale wie Vor - und Nachname, Anschrift, Telefonnummer, Email-Adresse usw. anhand derer die natürliche Person identifiziert werden kann.

Personenbezogene Daten zu verarbeiten beinhaltet das Erheben, das Speichern, das Nutzen, das Verändern oder das Übermitteln derselben.

Dies geschieht nur dann, wenn es für die Durchführung oder deren Beendigung sowie der Abrechnung eines Vertragsverhältnisses zwischen Wencke Hecht und der Trainierenden erforderlich ist oder zur Beantwortung sonstiger Anfragen des Nutzers.

Regelmäßig verarbeitet werden Vor - und Nachname, Geburtsdatum, Anschrift, Telefonnummer und die Email-Adresse. Gegebenenfalls werden Daten aus den von Ihnen übermittelten Dokumenten oder mündlichen Aufträgen Ihrerseits verarbeitet. Treten Sie mit mir bezüglich eines konkreten Anliegens Ihrerseits in Kontakt und werden somit personenbezogene Daten über Sie bekannt, verwende ich diese Daten lediglich im Zusammenhang.

Personenbezogene Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Ausgenommen sind diejenigen Dritten, die bei der Abwicklung bzw. Erfüllung des Auftrages an mich behilflich sind. Das ist z.B. das mit der Zahlungsangelegenheit beauftragte Kreditinstitut u.U. in Verbindung mit PayPal. Notwendige Datenübermittlungen an das Finanzamt bzw. den Steuerberater sind ebenfalls davon ausgenommen.

4.0   Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten oder besonderer personenbezogener Daten

Ohne ihre Einwilligung werden keine Daten an Dritte weitergegeben. 

Personenbezogene Daten werden nach Erfüllung des Auftrags nur dann weiter verarbeitet, wenn ich nach Artikel 6 Absatz 1 lit. c DSGVO 

aufgrund steuer- und/ oder handelsrechtlicher Aufbewahrungs- und Dokumentationspflicht zu einer längeren Speicherung verpflichtet bin.

Wenn  Sie nach Artikel 6 Absatz 1 lit.a oder Artikel 9 Absatz 2 lit.a DSGVO freiwillig und eindeutig bestätigt in die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten eingewilligt haben geben Sie als betroffene Person zu verstehen, dass Sie mit der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten unmissverständlich einverstanden sind

5.0   Rechtmäßigkeit der Verarbeitung - Artikel 6 DSGVO

Der Artikel 6 DSGVO bzw. die Einwilligung in denselben dient meinem Unternehmen als geschäftliche Rechtsgrundlage für viele verschiedene Verarbeitungsvorgänge.

Die Verarbeitung ist nur rechtmäßig, wenn mindestens eine der folgenden Bestimmungen erfüllt ist:

  1.   Mit ihrer Zustimmung in den Artikel 6 lit. a DSGVO geben Sie mir die ausdrückliche Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden

        personenbezogenen Daten für einen bestimmten Zweck oder verschiedene Zwecke.     

  2.   Artikel 6 lit.b DSGVO besagt, dass die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrages zwischen Ihnen und mir oder zur Durchführung

        vorvertraglicher Maßnahmen aufgrund der Anfrage ihrerseits erforderlich ist. Diese Verarbeitung ist für die Erbringung einer Leistung              

        notwendig und gewährleistet somit die Erfüllung des Vertrags zwischen Ihnen und mir.

  3.   Als Verantwortliche unterliege ich z.B. gegenüber dem Finanzamt oder der Krankenkasse der Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung. 

        Damit diese rechtliche Verpflichtung meinerseits erfüllt werden kann, beruht die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf Artikel 6

        lit.c DSGVO.

  4.   Auf Artikel 6 lit. d DSGVO basiert die zwingende Verarbeitung, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen

        natürlichen Person (z.B. Begleitperson, Kind) zu wahren. Im Falle eines derartigen Notfalls ist es möglicherweise notwendig,

        personenbezogene Daten, wie z.B. Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefonnummer, Krankenkassendaten sowie sonstige lebenswichtige                Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergeben zu müssen.

  5.   Auf der Rechtsgrundlage des Artikel 6 lit. f DSGVO basieren Verarbeitungsvorgänge, wenn die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten

        Interessen meines Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte oder Grundfreiheiten Ihrerseits nicht

        überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich dabei um ein Kind handelt.

6.0   Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten - Artikel 9 DSGVO

Der Artikel 9 DSGVO bzw. die Einwilligung in denselben dient meinem Unternehmen als geschäftliche Rechtsgrundlage für verschiedene 

Verarbeitungsvorgänge besonderer personenbezogenen Daten (z.B. Gesundheitsdaten). 

Die Verarbeitung ist nur rechtmäßig, wenn Sie eine der folgenden Bestimmungen zustimmen:

  1.   Mit ihrer Zustimmung in den Artikel 9 Absatz 2 lit. a DSGVO geben Sie mir die ausdrückliche Einwilligung zu der Verarbeitung der sie

      betreffenden besonderen personenbezogenen Daten (z.B. Gesundheitsdaten) für einen bestimmten Zweck oder verschiedene

      Zwecke.

        Die Verarbeitung besonderer personenbezogener Daten dient der Erfüllung eines Vertrages zwischen Ihnen und mir oder zur Durchführung

        vorvertraglicher Maßnahmen aufgrund der Anfrage Ihrerseits. Diese Verarbeitung besonderer personenbezogener Daten ist für die 

        Erbringung einer Leistung, wie z.B. ein gesundheitsorientiertes Training notwendig und gewährleistet somit die Erfüllung des Vertrages

        zwischen Ihnen und mir. Die Erhebung Ihrer personenbezogenen Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für die Teilnahme an meinen

        Trainingsangeboten. Andernfalls kann ein auf Sie abgestimmtes Training nicht erfolgen.

  2.   Mit ihrer Zustimmung in den Artikel 9 Absatz 2 lit. c DSGVO geben Sie mir die ausdrückliche Einwilligung zu der Verarbeitung der sie

        betreffenden personenbezogenen  Daten (z.B. Gesundheitsdaten), um den Schutz Ihrer lebenswichtigen Interessen oder einer anderen

        natürlichen Person (z.B. Begleitperson, Kind) zu wahren. Dies gilt auch, wenn Sie aus körperlichen oder rechtlichen Gründen außerstande

        sind, Ihre Einwilligung zu geben.

        Im Falle eines derartigen Notfalls ist es möglicherweise notwendig, sowohl personenbezogene Daten, wie z.B. Name, Geburtsdatum,

        Anschrift und Telefonnummer als auch personenbezogene Gesundheitsdaten, wie z.B. Krankenkassendaten sowie sonstige lebenswichtige

        Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergeben zu müssen.

7.0 Cookies

Um die Attraktivität meiner Website zu erhöhen und die Funktionalität zu gewährleisten verwende ich Cookies.

Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu.

Einige Cookies werden nach dem Schließen ihres Browsers wieder gelöscht (Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf ihrem Endgerät und ermöglichen mir oder Partnerunternehmen (Cookies von Drittanbietern), Ihren Browser beim erneuten Aufsuchen meiner Website wiederzuerkennen (persistente Cookies).

Die Verarbeitung durch von mir eingesetzte Cookies erfolgt gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO zur Durchführung des Vertrages oder gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit.f DSGVO zur Wahrung meines berechtigten Interesses, die Funktionalität meiner Website nutzerfreundlich zu optimieren.

Die meisten Internetbrowser bieten in den Einstellungen die Möglichkeit, Cookies nicht zuzulassen. Wenn Sie Cookies abschalten kann die Funktion dieser Website ohne Einschränkungen nicht garantiert werden.

8.0 Datenweitergabe an Geld- und Kreditinstitute, SOFORT GmbH und PayPal

Die Bezahlung in Verbindung mit Wix Payments - Kredit- und Debitkarten, Sofort, Apple Pay und Giropay - oder PayPal beinhalten automatisch eine Übermittlung der zur Zahlungsabwicklung erforderlichen Daten. Mit der Auswahl dieser Zahlungsoption willigt die betroffene Person in die zur Zahlungsabwicklung erforderliche Übermittlung der personenbezogenen Daten ein. Die Übermittlung der Daten dient der Zahlungsabwicklung sowie der Betrugsprävention (Käuferschutz).

Die Geld- und Kreditinstitute, der Service der SOFORT GmbH sowie PayPal wiederum übermitteln zum Zwecke der Identitäts- und  Bonitätsprüfung Daten an sogenannte Wirtschaftsauskunfteien und erhalten auch von denselben Auskünfte sowie Identitäts- und Bonitätsinformationen.

Bei Nutzung der Zahlungsmöglichkeit "Sofortüberweisung" werden Ihre Daten automatisiert der SOFORT GmbH übermittelt. Die Übermittlung dient dem Zweck der Abwicklung der Zahlung. Mit der Auswahl dieser Zahlungsoption willigen Sie in die zur Zahlungsabwicklung erforderliche Übermittlung Ihrer personenbezogener Daten ein.

Bei Zahlung über PayPal werden Sie über einen Link auf die Internetseite von PayPal weitergeleitet. Im Rahmen des Bezahlvorgangs werden dabei Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihre Email-Adresse, ggf. Telefonnummer sowie Konto- oder Kreditkartendaten verarbeitet.

Ein Widerruf der Einwilligung im Umgang mit den personenbezogenen Daten gegenüber PayPal ist jederzeit möglich. Der Widerruf wirkt sich nicht auf die personenbezogenen Daten aus, die zwingend zur Zahlungsabwicklung gemäß des Vertrages verarbeitet, genutzt oder übermittelt werden müssen.

Genaue Informationen hierzu sind den Datenschutzbestimmungen von www.wix.com, www.sofort.com. und von www.paypal.com zu entnehmen.

9.0   Ihre Rechte

 

9.1   Recht auf Auskunft - Artikel 15 DSGVO

Sie haben das Recht darüber, Auskunft zu verlangen, welche personenbezogenen Daten ich über Sie verarbeitet habe. Darüber hinaus haben Sie das Recht zu erfahren, zu welchem Zweck dies erfolgt und an welchen Empfänger ich Ihre Daten übermittle. Ebenso haben Sie das Recht, die Speicherdauer bzw. die Kriterien für die Festlegung der Dauer zu eruieren.

9.2   Recht auf Berichtigung - Artikel 16 DSGVO

Sie haben das Recht auf die Berichtigung falscher oder auf die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten, die Sie betreffen, zu verlangen.

9.3   Recht auf Löschung ("Recht auf Vergessenwerden") - Artikel 17 DSGVO

Sie haben das Recht vom Verantwortlichen die unverzügliche Löschung der personenbezogenen Daten zu verlangen.

Der Verantwortliche ist verpflichtet, die personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen, es sei denn, einer der folgenden Punkte ist zutreffend.

   1.   Die personenbezogenen Daten sind zum Zweck nicht mehr notwendig.

   2.   Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit. a DSGVO oder Artikel 9

         Absatz 2 lit a DSGVO basierte.

   3.   Die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 lit.1 und 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein. 

   4.   Die personenbezogenen Daten wurden nicht rechtmäßig verarbeitet.

   5.   Die Löschung der personenbezogenen Daten ist erforderlich zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, dem der Verantwortliche unterliegt.

Diese Vereinbarungen gelten nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist. Dies ist z.B. zur Ausübung des Rechts auf Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen der Fall.

9.4   Einschränkung der Verarbeitung - Artikel 18 DSGVO

      

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist.

   1.   Sie bestreiten die Richtigkeit der Sie betreffenden und von mir verarbeiteten personenbezogenen Daten. In diesem Fall schränke ich die

         Verarbeitung für eine Dauer ein, die es mir ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen.

   2.   Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, jedoch lehnen Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die

         Einschränkung der Nutzung dieser Daten.

   3.   Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger. Sie benötigen diese jedoch zur

         Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

   4.   Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob meine

         berechtigten Belange gegenüber Ihren überwiegen.

9.5   Recht auf Datenübertragbarkeit - Artikel 20 DSGVO

Sie haben das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche Sie mir bereitgestellt haben in einem strukturierten, gängigen und 

maschinenlesbaren Format zu erhalten. Darüber hinaus haben Sie das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch mich zu übermitteln, sofern

   1.   die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel6 Absatz 1 lit.a DSGVO oder Artikel 9 Absatz 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag

         gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO beruht und

   2.   die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt 

Bei der Ausübung des vorgenannten Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von mir einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Das Recht gemäß Absatz 1 darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.

9.6   Widerspruchsrecht - Artikel 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten , die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 lit. e oder lit. f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

9.7   Widerrufsrecht

 

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung in denen ich ihre personenbezogenen Daten und besondere personenbezogene Daten (z.B. Gesundheitsdaten)  auf Grundlage einer mir von Ihnen erteilten Einwilligung gemäß der Artikel 6 Absatz 1 lit. a DSGVO oder Artikel 9 Absatz 2 lit.a DSGVO verarbeite, jederzeit zu widerrufen.

9.8   Beschwerderecht - Artikel 77 DSGVO

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei der Landesaufsichtsbehörde für Datenschutz Nordrhein-Westfalen, wenn  Sie der Ansicht sind, dass meine Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. 

9.9   Ausübung der Rechte

Anfragen zur Ausübung der vorgenannten Rechte richten Sie bitte an den unter Punkt 1 genannten Verantwortlichen.

10.0   Rechtliche Grundlagen


Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).